fbpx
Wie Dir Ayurveda in den Wechseljahren hilft

Mit Ayurveda in Balance durch die Wechseljahre

Die Wechseljahre der Frau sind eine völlig normale, hormonelle und auch mentale Übergangsphase in der weiblichen Lebensmitte.

Sie sind Ausdruck einer Veränderung:

von den Jahren der Fortpflanzungsfähigkeit hin zu einer mehr selbst reflektierenden kreativen Phase der Neuorientierung.

In dieser Phase des Umbruchs gibt es allerdings physische wie psychische Herausforderungen, unter denen beinahe jede zweite Frau im Klimakterium leidet. Die hormonelle Umstellung kann zu Nervosität, Gereiztheit oder depressiven Verstimmungen führen. Schmerzen im Bauch und in den Brüsten, Gewichtszunahme oder Wassereinlagerungen können Frauen in einen Ausnahmezustand setzen, der manchmal nur sehr schwer mit dem familiären Alltag und dem Berufsleben in Einklang zu bringen ist. Die Lebensqualität kann also unter Umständen stark beeinträchtigt werden.

Schulmedizinisch wird oft mit Hormontherapie gearbeitet, die in den vergangenen Jahren allerdings vermehrt kritisiert wurde. Die problematische Verknüpfung mit einem erhöhten Risiko von Krebserkrankungen, speziell Brustkrebs, und Gefäßverschluss-Erkrankungen hat dazu geführt, dass viele Frauen nach Alternativen suchen. Auch die Einnahme von Psychopharmaka hat mitunter gravierende Nebenwirkungen – und wird von vielen daher abgelehnt.

Unsere westliche Medizin hat noch keine wirkliche kausale Behandlung, die für die Frau risikolos ist, anzubieten. Hier nun kann Ayurveda, die traditionelle ganzheitliche Medizin aus Indien, wirkungsvoll und vor allem nebenwirkungsfrei die Schulmedizin ergänzen oder sogar ersetzen.

Mögliche Wechseljahressymptome

  • Stimmungsschwankungen, Nervosität, innere Hektik und Unruhe, depressive Reaktionen
  • leichter Schlaf oder Schlaflosigkeit
  • trockene Haut und Schleimhaut
  • Verstopfung oder Reizdarm
  • übermäßige Besorgtheit, Grübeln
  • steife Gelenke und arthritische Schmerzen
  • graue und dünne Haare
  • zunehmender Knochenabbau
  • starke Hitzewallungen
  • Reizbarkeit
  • hormonelle Schwankungen (z.B. zu schwache oder zu starke Blutung)
  • Hautprobleme
  • Stoffwechselstörungen
  • Gewichtszunahme
  • Lymphstauungen, Ödeme
  • erhöhter Cholesterinwert
  • Depressionen

Machst Du Dir Gedanken über die Wechseljahre bevor Du Beschwerden bekommst?

Denkst Du, Du solltest Dich schon vor Beginn der Wechseljahre mit ihnen beschäftigen oder möchtest Du lieber einfach warten, bis sie da sind?

Warum stellen die Wechseljahre eine so schwierige Zeit dar?

Wie gelingt ein einfacher Übergang am besten?

Welche natürlichen Ansätze gibt es, um mit den Wechseljahren gut zurecht zu kommen?

Wenn die Wechseljahre nicht nur eine Phase, sondern vielmehr ein Problem darstellen, dann ist jetzt der Zeitpunkt, um nach Antworten zu suchen.

Balance in den Wechseljahren

Aus ayurvedischer Sicht besteht unser Leben aus dem Zusammenspiel unterschiedlichster Energien und Zyklen. All das beeinflusst unseren Körper, unsere Gesundheit und wirkt sich aus auf Körper und Geist. Je nachdem wir aufgestellt sind und unser Körper in sich arbeitet, gibt er uns entsprechende Zeichen.

Nutze diese Jahre und lege den Grundstein für einen weiteren wichtigen Lebensabschnitt. Mit einer für Dich optimalen Ernährungsweise und Lebensführung kannst Du Dir selbst helfen, Deinen Körper und Deine Seele in Balance zu halten und somit körperliche Beschwerden zu lindern und Dein emotionales und seelisches Gleichgewicht zu finden.

Mit Ayurveda in Balance durch die Wechseljahre

Ich unterstütze Dich sehr gerne dabei.

Vereinbare Dein kostenfreies Informationsgespräch und entdecke Dein neues Potential für die besondere Zeit der Wechseljahre.

Scroll to Top