fbpx

Die Srotas – unsere Körperkanäle

Um alle Teile Ihres Körpergeistes zu erreichen, benötigt unsere Lebenskraft, unsere Ojas, freie Kanäle zum Durchfließen. Sie werden Srotas genannt und sind die Durchgänge unseres Körpers. Es sind die Räume, die von den Blutgefäßen, den Kapillargefäßen, den Lymphsystemen und so weiter umfaßt werden.
 

Ojas fließt durch die Srotas, durch alle Spalten in der Physiologie. Unser gesamter Körper ist voll von Srotas. Wir können uns die Srotas als Kanäle für die Natur, für unsere biologische Intelligenz vorstellen. Wird der Fluß der biologischen Intelligenz behindert, d. h., kommt eine Information nicht dort an, wo sie gebraucht wird, wird ein Körperteil vom Ganzen abgeschnitten, und das kann schon die Vorarbeit fürs Krankwerden sein. Eine durch Blockaden ausgelöste Biologie der Unordnung übernimmt die Herrschaft über die Biologie der Geordnetheit.
Offene Srotas ermöglichen es dem Ojas, völlig unbehindert zu fließen und uns kerngesund zu erhalten. Die ayurvedische Medizin ist im Grunde so aufgebaut, daß Bedingungen geschaffen werden, um die Produktion und das Fließen von Ojas in jede Ecke des Körpergeistes durch völlig offene Srotas zu erhöhen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top