fbpx

1. Hilfe bei Kapha-Überschuss

Das Bild zeigt den Schriftzug 1. Hilfe bei Kaoha-Überschuss

Kapha ist die erdige, bodenständige Konstitution im Ayurveda. DeinKapha-Anteil verschafft Dir Ruhe, Zufriedenheit, Stabilität und Genussfreude. Je mehr Kapha Du hast, umso mehr ruhst Du in Dir selbst und vermittelst auch Deinem Umfeld ein angenehmes Sicherheitsgefühl. Kapha-Energie tut gut mit ihrer Geduld und ihrem Verständnis.

Wenn Kapha jedoch übermäßig vorliegt, stopft man sich gerne mit Essen voll, wird bequem, träge und übergewichtig. Keine Lust auf Bewegung, dafür umso mehr, zu schlafen, am besten schon tagsüber. Dann bewegt sich der Zeiger von sehr guter Gesundheit, die dem Kapha-Typus attestiert ist, in Richtung Krankheiten wie Diabetes, Ödemen und Steinbildungen. Alles steht still, geistig und körperlich.

Dann wird es Zeit, die Empfehlungen zur Reduktion des Kapha-Doshas zu beherzigen und Ernährung und Lebensweise zur Prävention und Behandlung von Kapha-Beschwerden zu verändern.

Meine 1. Hilfe bei einem Kapha -Überschuss

Bewegung, Bewegung, Bewegung!

Stehe auf und bewege Dich jetzt und sofort für zehn Minuten. Das kann in der Wohnung oder besser noch in der frischen Luft sein. Natürlich sind dem Zeitmaß keine Grenzen gesetzt. Aber zehn Minuten sind das Mindeste.

Reduziere Deine Ess-Menge und orientiere Dich an den Ernährungstipps für den Kapha-Typ.

Verändere etwas in der Einrichtung im Büro und/oder Zuhause, das Dich zu mehr Wachheit zwingt, z.B. den Papierkorb unter dem Schreibtisch auf die andere Seite stellen. Oder das Geschirr und Besteck in der Küche umräumen, das Auto an einer anderen Ecke als sonst parken, das TV-Programm kürzen und ändern.

Stelle mal wieder Deine Wohnungseinrichtung um!

Bring Abwechslung in Deinen Speiseplan!

Ich weiss, als Routine-Fetischist hörst Du das gar nicht gern. Aber wenn Du Deine wertvollen Eigenschaften wie Bodenständigkeit, Genussfreude und Dein großes Herz bewahren und dabei gesund bleiben willst, geht an frischem Wind gelegentlich kein Weg vorbei.

Kein Mittagsschläfchen und weniger essen!

Mittagsschlaf macht in Deinem Fall träge. Genieße weiter Dein Leben. Das ist Dein Lebenselixier. Aber finde einen Ausgleich, um diesen Pol nicht ins Krankhafte wachsen zu lassen.

Ernährungsregeln für den Kapha-Typ
  • Bevorzuge scharfe, bittere und zusammenziehende, herbe Nahrungsmittel, um den Überschuss an Kapha zu verringern. Iss dafür wenig Süßes, Saures und Salziges, da diese Geschmacksrichtungen Kapha erhöhen und zu Übergewicht und Trägheit führen können.
  • Kapha ist ein kaltes Dosha. Kaltes Essen erhöht Kapha noch mehr. Nimm deshalb Gerichte und Getränke besser warm zu Dir.
  • WähleLebensmittel, die leicht verdaulich sind, da das Verdauungsfeuer von Kapha-Typen nicht sehr stark ist. Vermeide ölige Speisen.
  • Trinke keine größeren Mengen auf einmal. Trinke besser warmes Wasser oder Tee schluckweise über den Tag verteilt.
  • Reduziere Deinen Brotkonsum, da auch Brot schleimbildend ist und deshalb Kapha erhöht.
  • Nimm Deine Mahlzeiten zwischen 10 und 18 Uhr ein.
Diese Lebensmittel reduzieren das Kapha-Dosha
  • Beim Gemüse eignen sich scharfe, würzige und bittere Sorten, wie Chilis, Brokkoli, Kohl, Sellerie, Rettich, Radieschen, Senfblätter, Wasserkresse, Rote Beete, Karotten, Mangold sowie Alfalfa- und Sonnenblumenkernsprossen. Auch Spargel, Salat, grüne Bohnen, frische Erbsen, Pilze, Fenchel, Rosenkohl, Kartoffeln und Paprika kannst Du Dir als Kapha-Typ schmecken lassen.
  • Obst erhöht die ohnehin verstärkte Schleimbildung von Kapha. Wenn schon, dann saure, zuckerarme Sorten, keine süßen Früchte, da sie das Verdauungsfeuer noch mehr verringern. Möglich sind z.B. herbe Äpfel, Granatäpfel, Birnen, Grapefruit, blaue Trauben, Johannisbeeren und Preiselbeeren. Besonders geeignet für den Kapha-Typen sind Trockenfrüchte.
  • Zur Reduktion des Kapha-Doshas eignen sich alle Hülsenfrüchte außer Kichererbsen, weiße Bohnen und schwarze Linsen. Vor allem Azuki-, Soja- und Limabohnen sowie gelbe und rote Linsen können auf den Speiseplan.
  • Unter den Getreidesorten werden Gerste, Quinoa, Amaranth, Dinkel- und Haferflocken, allgemein getrocknetes und gepufftes Getreide, Mais, Hirse, Buchweizen und in kleinen Mengen Basmati-Reis empfohlen.
  • Wenn schon Fleisch, dann Huhn, Pute, mageres, rotes Fleisch oder See- und Flussfisch. Bei den Eierspeisen ist Rührei ideal.
  • Die meisten Nüsse und Samen sind schleimbildend und schwer und daher nicht zu empfehlen. Ausnahmen bilden Kürbis- und Sonnenblumenkerne, Pinienkerne und Erdnüsse.
  • Milchprodukte sind nicht für Kapha-Typen geeignet, da sie die Kapha-Eigenschaften kalt, süß und sauer noch verstärken. Nur Buttermilch, Sojamilch sowie fettarme Kuh- und Ziegenmilch kannst Du in kleinen Mengen trinken.
  • Fette und Öle solltest Du als  Kapha-Typ sehr sparsam verwenden. Geeignet sind Sonnenblumenöl, Senföl, Distelöl, Olivenöl, Maiskeim- und Sojaöl.
  • Zum Süßen nimmst Du kalt geschleuderten Honig oder Rohrzucker.
  • Gewürze kannst Du alle verwenden, besonders Cayennepfeffer, schwarzer Pfeffer, Senf, Meerrettich, Ingwer, Knoblauch, Chili, Kurkuma, Nelken, Kardamon und Estragon. Dafür solltest Du Deine Speisen nur zurückhaltend salzen.
Empfehlungen für die Lebensweise des Kapha-Typen

Regelmäßige Bewegung ist der erste heiße Tipp für das Kapha-Dosha. Denn sein größtes Übel ist die Trägheit. Alles ist schön, wie es ist, besonders auf dem Sofa. Warum also in Bewegung setzen? Weil Dir sonst Übergewicht, Diabetes, Arthrose, durch Überlastung, Steinleiden, Herz- und Kreislauferkrankungen und ein vorzeitiger Tod ins Haus stehen.

Du brauchst Ausdauersport, der Dich so richtig ins Schwitzen bringt, wie Joggen, Nordic Walking (unter Anleitung, nicht nur gelangweilt die Stöcke mit sich herumtragen), Rudern, Aerobic und wie die Kurse im Fitnessstudio heute so heißen, aktives Yoga, Tanzen und Training mit Gewichten. Auch der Urlaub ist nicht nur zum Abhängen da. Etwas Aktivität muss schon sein!

Bewege auch etwas in Deinem Leben!

Außer Deinem Körper solltest Du ab und zu auch Deine Lebensweise und die Gestaltung Deines Alltags aktualisieren. Stimmt der Job noch oder bringt er nur Geld? Stimmt die Beziehung noch oder ist sie einfach Gewohnheit und ganz praktisch? Fühlst Du Dich noch richtig wohl in Deiner Wohnung oder wolltest Du schon lange mal umziehen und hattest bisher keinen richtigen Drive dafür?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top